Posaunenchor Neunkirchen.


Wer?

Blechbläser

Wann und Wo?

  • Mittwochs, 19:30 Uhr
  • Gemeindehaus Hochstraße

Was?

Ein Chor für jung und alt.

Chorleiter:

Jochen Hoffmann

Kontakt:

Tel.: 02735/61308


Geschichte.


Posaunenchor feierte 2009 sein 100-jähriges Bestehen

Die Posaunenchöre in der heutigen Form entstanden zur Zeit der Erweckungsbewegung im Ravensberger- und Siegerland. 1878 wurde der erste Posaunenchor im

Siegerland, in Weidenau, gegründet. Vor 100 Jahren taten sich eine Anzahl junger Männer des damaligen „Männer und Jünglingsvereins“ (heute: CVJM) in

Neunkirchen zusammen, um einigen Nachbarorten folgend einen Posaunenchor zu gründen. Der Chor entstand unter großen finanziellen Schwierigkeiten und Opfern

eines jeden Bläsers. Der erste Chorleiter war Heinrich Bläcker. Mit Beginn des 1. Weltkrieges mußten fast alle aktiven Bläser ihren Kreisdienst verrichten. Die Chorarbeit kam fast vollständig zum Erliegen. Sofort nach Kriegsende ging es weiter. Der Chor machte es sich zur Aufgabe jeden Heimkehrer mit Lob- und Dankliedern zu empfangen. Für die Jüngeren war es dabei natürlich eine große Freude bei Dunkelheit den Bläsern eine Karbidlampe zu halten. Als Chorleiter folgten Albert Klees, Alfred Flick und Rudolf Schmidt, der von 1927 an über 40 Jahre mit großer Leidenschaft den Posaunenchor führte und dem der Wiederaufbau nach den Wirren des 2. Weltkriegs gelang. 1967 übergab er den Stab an seinen Sohn Wilhelm. Als Wilhelm Schmidt 1970 zum Bundesposaunenwart im CVJM- Westbund berufen wurde, wählten die Bläser seinen Bruder Friedhelm zum Chorleiter. Friedhelm Schmidt gelang es in den 30 Jahren, in denen er den Chor mit nie erlahmendem Einsatz führte, ein beachtliches musikalisches Niveau zu erreichen. Seit 2001 ist Jochen Hoffmann Chorleiter. Mit viel Einfühlungsvermögen führt er auch die älteren Bläser an die modernen Rhythmen der Gospels und Spirituals, die zunehmend Einzug in die Bläserliteratur halten, heran. Derzeit sind 11 Jungbläser in der Ausbildung, so dass der Bestand des Chors von 30 Bläsern auch in der Zukunft gesichert sein sollte. Die Palette der bläserischen Akzente im Jubiläumsjahr 2009 beginnt am 21. März mit dem Abend der Begegnung von ehemaligen und aktiven Bläsern im Gemeindehaus. Am 02. Mai 2009 gastierte die New Brass Big Band aus Neustadt an der Weinstraße in der Kirche in Neunkirchen. Höhepunkt war sicherlich das Kreisposaunenfest am 28. Juni 2009 am Raßberg, dass der Neunkirchener CVJM zusammen mit den Chören aus Wiederstein- Zeppenfeld, Salchendorf und Altenseelbach, nach 1965 und 1979 zum drittenmal ausrichtete. Am 1. Advent 2009 gestaltet der Posaunenchor des CVJM Neunkirchen ein musikalische Feierstunde im Rahmen des Weihnachtsmarktes. Im Laufe von 100 Jahren Posaunenchor Neunkirchen hat sich die Bläserliteratur gewandelt – Ziele und Motive des Blasens blieben aber immer die gleichen: „Gott zur Ehre und den Mitmenschen zur Freude !“